Taggeld effizient und kostengünstig verwalten

Das Taggeld bei Krankheit ist für jedes Unternehmen ein wichtiges Thema. Denn auch die zuverlässigsten Mitarbeiter können ohne Vorwarnung erkranken und geniessen dann in einem gewissen Rahmen ein Recht auf Fortzahlung ihres Lohns. In der Regel handelt es sich dabei um 80 % des normalen Gehalts. 

Bei mehreren Ausfällen gleichzeitig kann das gerade kleinere Unternehmen schnell zu Problemen führen. Deshalb ist eine Kollektivversicherung eine sinnvolle Option. Die Versicherung kümmert sich dann um das Taggeld für alle Mitarbeiter, während das Unternehmen nur eine monatliche Prämie zahlt. Auf diesem Wege sind Ausfälle weit besser zu verkraften und vor alle sind auch entstehende Kosten übersichtlicher.

Wichtig sind dabei aber natürlich faire Bedingungen für alle Parteien. Es ist also empfehlenswert, Verträge vor dem Unterschreiben genau zu prüfen. Eine Empfehlung ist an dieser Stelle SWICA, die schon seit vielen Jahren erfolgreich Unternehmen aus allen Bereichen mit attraktiven Versicherungen überzeugen. Unter swica.ch gibt es noch viele weitere Informationen zu den zahlreichen Versicherungen des schweizer Unternehmens. Wer sich noch unsicher über die richtigen Optionen für das eigene Unternehmen ist, erhält natürlich auch gerne eine ausgiebige Beratung. Auf diesem Wege findet sich für jeden Zweck genau das Richtige, ohne dass dabei zu hohe Kosten entstehen.
bank3

Dieser Beitrag wurde unter Taggeld abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.